memi      

Mentoren

für Migranten

Die Integration ist nicht nur die

Aufgabe der „Anderen“, sondern der gesamten Gesellschaft.

 

Mit dem Projekt „Mentoren für Migranten“ / „memi-Projekt“ wird eine Eingliederung der neu zugewanderten Menschen in die bremische Gesellschaft verfolgt. Ein Jahr lang werden ausgewählte Menschen mit Migrationshintergrund (Mentees) von einem Mentor/einer Mentorin mit oder ohne Migrationshintergrund begleitet, um die Integration zu fördern und zu fordern.

Denn die gesellschaftliche Integration setzt eine wechselseitige Akzeptanz und Toleranz zwischen den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen voraus. Es sollen Begegnungen zwischen deutschen und nicht-deutschen Familien stattfinden.

Ein Austausch der unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen steht dabei im Vordergrund, damit ein gegenseitiges Verständnis erweckt und Hemmungen vor der Fremde abgebaut werden.

Das Patenschaftsprojekt wird vom Verein Toleranz Jugend Verständigung e.V. (Träger) in Kooperation mit dem Kulturzentrum-Lagerhaus und der Senatskanzlei Bremen Referat Integrationspolitik, durchgeführt.

Mehr Informationen zum memi-Projekt finden Sie hier ..